Haus Rosalie Rendu

für Frauen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder die sich in einer Not- und Krisensituation befinden

Gocher Straße 45
50733 Köln
Träger: Vinzentinerinnen

Öffnungszeiten:

Betreutes Wohnen: Termine nach Vereinbarung
Notaufnahme: rund um die Uhr 24/7

Zu uns können kommen:


Frauen  


keine Hunde

Was wir anbieten:


Beratung

Essen & Trinken

Hygiene & Duschen

Schlafen

Strom | Geräte laden

Wäsche waschen

Wohnen

Zurück zur Startseite


Weitere Informationen:

Das Haus Rosalie gliedert sich in zwei Bereiche mit insgesamt 10 Plätzen: das Betreute Wohnen und die Notaufnahme. Für jede Bewohnerin steht ein Wohn-/Schlafzimmer zur Verfügung. Das Ess- und Wohnzimmer, die Küche und die Bäder werden gemeinschaftlich genutzt.

Unser Haus befindet sich in zentraler Lage mit guter Anbindung an Geschäfte, Ärzte und den öffentlichen Nahverkehr.

Im Betreuten Wohnen können sieben wohnungslose Frauen längerfristig bei uns leben – sofern die Voraussetzungen des § 67 SGB XII erfüllt sind. Diese sieben Plätze werden ausschließlich für alleinstehende Frauen ohne Kinder bereitgestellt und eine weitere Voraussetzung ist, dass die Frauen weder alkohol- noch drogenabhängig sind. Zudem darf keine diagnostizierte psychische Erkrankung vorliegen. Die Frauen müssen in Köln gemeldet sein und Migrantinnen müssen eine gültige Aufenthaltserlaubnis haben.

In der Notaufnahme stehen den Frauen drei Plätze für ein kurzfristiges Wohnen zur Verfügung. Im Unterschied zum Betreuten Wohnen nehmen wir hier auch Frauen mit Kindern auf, die sich in einer akuten Krisensituation befinden und aufgrund ihrer Problemlage auf Beratung und Weitervermittlung angewiesen sind.