Elisabeth-Fry-Haus – Notaufnahme für Frauen, auch mit Kindern

Albert-Schweitzer-Str. 2
50968 Köln-Raderthal
Träger: Diakonie Michaelshoven – Soziale Hilfen gGmbH

Öffnungszeiten:

Bitte telefonisch Kontakt aufnehmen.

Zu uns können kommen:


Frauen  


keine Hunde

Was wir anbieten:


Beratung

Essen & Trinken

Hygiene & Duschen

Internet | WLAN

Kleidung

Schlafen

Strom | Geräte laden

Wäsche waschen

Zurück zur Startseite


Weitere Informationen:

Notaufnahme mit Tagesaufenthalt

Im Elisabeth-Fry-Haus der Diakonie Michaelshoven finden Frauen Sicherheit, Schutz und Unterstützung, um ihre aktuelle Krisensituation zu bewältigen. Eine Aufnahme ist nach telefonischer Absprache kurzfristig möglich, eine Ansprechpartnerin steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Für Mütter mit Kindern sind Familienzimmer vorhanden.

Die Notaufnahme des Elisabeth-Fry-Hauses richtet sich an: Opfer von Gewalt, Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, Frauen in einer akuten psychosozialen Notsituation, Haftentlassene, Wohnungslose, Prostituierte…
Das Elisabeth-Fry-Haus ist eine Schutzstelle. Die Frauen finden hier Sicherheit und Ruhe, um die aktuelle Krisensituation zu bewältigen. Eine umfassende Grundversorgung ebenso wie eine Beratung und Erarbeitung von weiteren Perspektiven wird gesichert.
Es stehen 8 Plätze in Einzel- und Doppelzimmern zur Verfügung. Für Frauen mit Kindern gibt es drei separate Zimmer.